Impressionen der Salzburger Dult 2011

Von 11. bis 19. Juni verwandelte sich das Messezentrum Salzburg in ein Festgelände der besonderen Art. Zum 38. Mal öffnete die Salzburger Dult ihre Pforten und begeisterte Jung und Alt, Groß und Klein, mit einem einzigartigen Programm, einem actionreichen Vergnügungspark, mit Brauchtum und Volkskultur.

Ein eigenes Bier für die Salzburger Dult
„Ein wirkliches Highlight war heuer unser eigenes Dultbier, das exklusiv für die Dult, von Stiegl, gebraut wurde. Es schmeckt toll, hat eine einzigartige Farbe, ist süffig und kommt sehr gut an“, erklärt Dipl.-Kfm. Henrik Häcker, Geschäftsführer des Messezentrums Salzburg. Zur Statistik ist demnach zu sagen, dass in neun Tagen Messe- und Dultgastronom Josef „Voiti“ Voithofer in beiden Festhallen insgesamt 10.500 Dulthenderl und 35.000 Halbe Bier kredenzt hat. Laut Vorjahresaufzeichnungen waren es 10.000 Halbe Bier mehr als im letzten Jahr – das neue Dultbier fand reißenden Absatz!

Volksfeststimmung
Am gesamten Dultgelände war der Duft von süßen Köstlichkeiten und knusprigen Dulthenderln zu vernehmen. Actionreiche Atmosphäre verströmte Volksfeststimmung im Vergnügungspark, in der Stieglhalle und dem Dultstadl, wo Voitis Team bodenständige Gerichte reichte.

In beiden Hallen spielten täglich die verschiedensten Musikgruppen und Bands. Ob traditionelle Blasmusik oder stimmungsvolle Unterhaltung mit Marc Pircher, den Zillertaler Haderlumpen, Pirnis Plattenkiste und der Juke Company, der Kongressgastro-Boss hat bei der Auswahl der Musikgruppen wieder guten Geschmack bewiesen.
Mit eigenen Thementagen und einem tollen Rahmenprogramm wurden die Besucher unterhalten: Familien- und Seniorentag, TAG DER TRACHT, „Line Dance“ und die Twall-Dult-Challenge.

Außerdem nutzten auch heuer wieder viele Firmen die Gelegenheit, ihre Mitarbeiter und deren Familien zu einem Dultbesuch einzuladen. Eine gute Gelegenheit, den Mitarbeitern ihre Wertschätzung zu zeigen und den Zusammenhalt zu fördern. Eh klar, dass die Idee dazu Dultgastronom Voiti schon vor einigen Jahren entwickelt hat.

Kongress Gastronomie Gewinnspiel und Facebook Check In auf der Dult
Dieses Mal gab es das bei Kongress Gastronomie übliche Online-Gewinnspiel einmal ganz anders: Wer die in den Festhallen aufliegenden Gewinnspielkarten ausfüllte und die richtige Lösung auf die Frage nach dem Namen des Dultgastronomen wusste, hatte eine Chance, zwei Zuschauer VIP-Tickets für die Ennstal Classic – die übrigens auch von Voitis Team schon über viele Jahre betreut wird (eh klar, dass er da auch seine Finger im Spiel hat!) – zu gewinnen.

Als weitere Attraktion gab es in Zusammenarbeit mit Stiegl und Dultleiterin Michaela Glinz ein Gratisgetränk (Dultbier oder Flüx) und einen Stiegl-Strohhut, wenn man sich mit seinem Handy am Dultgelände eingecheckt hat. Diese Aktion hat vor allem das jugendliche Publikum begeistert, da die Smarthandys ja die ständigen Begleiter der jungen Leute sind.

Feuerwerk und Romantik
„Ahs“ und „Ohs“ sowie tosender Applaus waren vergangenen Freitag zu hören: Das Dultfeuerwerk, das von Christian Czech und seinem Team von Pyrovision den Salzburger Himmel erleuchtete, suchte Seinesgleichen. Die Besucher bestaunten das Farbenmeer mit einzigartigen Effekten, sogar die Fahrgeschäfte standen für 15 Minuten still. Für zwei Dultbesucher war das Feuerwerk der Start in eine gemeinsame Zukunft. Während die Feuerwerkraketen abgeschossen wurden, machte Michael seiner Lisa einen Heiratsantrag – Romantik pur auf der Salzburger Dult!

Alles in allem kann abschließend gesagt werden, dass die Salzburger Dult 2011, das größte Volksfest Westösterreichs, wieder ein voller Erfolg war. Da darf man sich ja schon auf das nächste Jahr freuen…

Tolle Bilder können auf Wildbild bewundert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.